About

nils Nils Helling
*1988 in Berlin, aufgewachsen in Leer, Ostfriesland

Vom Dorf gelangweilt, hat Nils sich schnell die Videokameras der Nachbarskinder unter den Nagel gerissen um sie für drittklassige Horrorfilme zu missbrauchen. Nach weiteren filmischen Experimenten geht es 2008 nach Berlin. 2011 beginnt Nils sein Regiestudium an der filmArche Berlin, das er 2016 mit dem Film Nimmermehr endgültig abschließt. 2014 gründet er eine Produktionsfirma für Musikvideos: `n film

 

FILMOGRAPHIE

2017
FÜFFI – KARRIEREMODUS TOD / WALTER F. | Corn Dawg | Musikvideo | Regie

2016
RAZZ – POSTLUDE | Four Artists | Musikvideo | Regie
NIMMERMEHR | Kurzfilm | Drama 25min | Regie

2015
RAZZ – YOUTH & ENJOYMENT | Four Artists | Musikvideo | Regie
* Im Wettbewerb: Berlin Music Video Awards 2016
* Im Wettbewerb: Boddinale 2016
KRAFTKLUB – BLAU | Beat The Rich | Musikvideo | Regie
THE AQUALUNG – RUINS | Musikvideo | Regie
RAZZ – BLACK FEATHERS | Four Artists | Musikvideo | Regie
LUNAKID – HYPNOS | Musikvideo | Regie

2014
WE DO WISH YOU 2014 | WE DO communication | Imagefilm | Regie
CA IMMO – SORRY BERLIN | WE DO communication | Viral Spot | Regie
ENTGLEIST | Kurzfilm | Drama 4min | Regie
* Clipaward Mannheim 2015

2013
WE DO WISH YOU 2013 | WE DO communication | Imagefilm | Regie

2012
J.R. PLANKTON – SUNDANCE | Musikvideo | 16mm | Regie
* Im Wettbewerb: KUKI Kinderfilmfestival 2012
* Im Wettbewerb: Noisekölln 2015
* Interfilm Berlin 2012
* End of the Road Festival Mossuril, Mosambik
IMMER SONNTAG | Kurzfilm | Komödie 5min | Regie

2011
VOLLIDIOTEN | Kurzfilm | Komödie 3min | Regie

2010
ACHTERBAHN | Kurzfilm | Drama 8min | Regie

2009
ANOXIE | Kurzfilm | Horror 6min | Regie